Maßgeschneiderte Polymerlösestation

Bad Tölz

In der Kläranlage der oberbayerischen Kurstadt Bad Tölz wurde die Schlammentwässerung erneuert.

Eines haben TV-Kommissar Benno Berghammer – der legendäre „Bulle von Tolz“ – und der Dosiertechnik-Spezialist Eurodos gemeinsam: Es wird so lange getüftelt, bis jeder Fall gelöst ist. Das hat die VTA-Tochterfirma nun auch in Bad Tölz bewiesen.

In der Kläranlage der oberbayerischen Kurstadt wurde die Schlammentwässerung erneuert. Die Aufbereitung des Polymers für die neue Schneckenpresse sollte eine vollautomatische Löse- und Dosiermittelstation übernehmen. Hier konnte Eurodos seine Kompetenz voll ausspielen, wenn es darum geht, nicht nur Standardanlagen zu liefern, sondern Spezialwünsche der Kunden schnell und punktgenau umzusetzen.

Gefragt war in Bad Tölz eine Zweikammer-Pendelanlage mit 2 x 2000 Liter Volumen, die sowohl mit Flüssig- als auch mit Trockenpolymer zu betreiben ist. Weil das Trockenpolymer im Big-Bag ein Stockwerk tiefer lagert, integrierte Eurodos ein pneumatisches Fördergerät mit separater Gebläsestation in die Dosiervorrichtung. Außerdem wurde die Dosieranlage mit einer elektrisch regelbaren Nachverdünnungsstation für die aufbereitete Polymerlösung ergänzt.

Produktverbrauch optimiert

Neben der „Hardware“ in Form der Dosierstation lieferte die Eurodos-Mutter VTA aber auch ein Gesamtkonzept für den Polymereinsatz und stellt die dazugehörigen Polymere und Systemprodukte bereit. Auf diese Weise werden beste Entwässerungsergebnisse bei möglichst geringem Produktverbrauch erzielt, wie sich seit der Inbetriebnahme im Herbst 2013 gezeigt hat. Ludwig Burghardt, der Betriebsleiter der 49.000-EW-Anlage, arbeitet schon lange mit VTA zusammen – in Bad Tölz kommen seit Jahren Fällmittel und andere Systemprodukte von VTA zum Einsatz.

Praxisbericht aus dem Wissensmagazin der VTA Gruppe „Der Laubfrosch“, Ausgabe 64
Ludwig Burghardt
Abwassermeister

„Wir sind sehr zufrieden, Produkte, Service und Betreuung passen bestens.“